Anzeige

Freeletics Ernährung Muskelaufbau / Abnehmen – Hanfprotein (Superfood)

Bewerte diesen Artikel
Da ich bisher zum Muskelaufbau ausschließlich auf tierisches Eiweiß gesetzt und mir literweise Proteinshakes nach dem Training gegönnt habe, wollte ich einfach mal eine pflanzliche Proteinquelle nutzen und war überrascht, was Hanfprotein für ein Wundermittel ist.

-Werbung-

hanfprotein-pulver

Was macht Hanf so besonders Wertvoll?

Wer jetzt den Satz „Er läßt Dich fliegen und Chill mal…“ erwartet hat den muss ich enttäuschen, darum geht es hier nicht.

Hanf gehört zum Superfood

Vorallem die kleinen Hanfkörner (Hanfsamen) sind wahre Nährstoffbomben.
Schon in der Antike nutzten einige Urvölker diese um Gesund zu bleiben.

Hanfpulver ist reich an

  • Pflanzlichem Protein
  • Magnesium
  • Vitamin B3
  • Omega 3
  • Antioxidantien

Zum Geschmack

Anders als bei meinen bisherigen Shakes viel mir sofort auf, dass das Pulver eine leicht nussige Note hat, die mir persönlich sehr gut gefällt.

Bisher kannte ich nur Pulver, deren Süße im Vordergrund stand.

Verträglichkeit

Meist zeigt sich bei mir am Hautbild sehr schnell ob ich ein Produkt gut vertrage oder nicht.

Beim Hanfprotein gab es keinerlei Auffälligkeiten, nicht mal in der Magengegend die sich bei anderen veganen Experimenten bei mir in „windeseile“ gemeldet hat.

Ganz im Gegenteil!

Selbst wenn ich mir kurz vor dem Training (Soll man ja nicht unbedingt…) noch schnell einen Drink mit 2 – 3 Teelöffeln in Hafermilch gemacht habe ging es mir während des Trainings ausserordentlich gut und ich hatte das Empfinden, dass der Drink besonders schnell aufgenommen wird und Energie bringt.

Was sagt das Portemonnaie dazu?

Im Vergleich zu dem üblichen Proteinpulver tut es sich garnicht so viel.

Für 200g habe ich zwar im örtlichen Bioladen um die 8€ bezahlt, weil ich es unbedingt am gleichen Tag noch haben und testen wollte, doch werden im Netz auch schon Hanfprotein-Pulver für weitaus weniger Euros angeboten. Dieses hier zum Beispiel.*

Selber herstellen?

Wer möchte kann sich auch hier mit solch einer Kaffeemühle* sein eigenes Pulver mahlen.
Dafür einfach eine Tüte geschälte Hanfsamen* kaufen und solange auf den Finger auf den Knopf halten, bis nurnoch ein ganz feines Pulver übrig bleibt.

Fazit:

Hanfprotein Pulver ist mittlerweile aus meinem Ernährungsplan nicht mehr wegzudenken.
Ich war postiv überrascht wie gut ich es vertragen habe und empfehle es gerne weiter!

Für Rezeptideen mit Hanfprotein ein Geheimtipp

Unter VeganSuperfoods.de
vegane superfoods

finden sich leckere Rezepte.
Noch ein Tipp zur Thema Pull-Ups:

Oft kommt die Frage auf, wie man am Besten darauf hintrainiert. Hier haben wir mal aus dem Workout-Nähkästchen geplaudert und zeigen unseren Geheimtipp, mit dem der erste freie Pull-Up für jeden in greifbare Nähe rückt. Mehr dazu im Artikel: Pull-Ups mit Klimmzughilfe oder Gummiband



-Werbung-